5 Tipps die mir Freude schenken

Es gibt Tage an denen läuft alles irgendwie schief, oder alles geht mir auf die Nerven oder strengt mich unheimlich an. An diesen Tagen habe ich oft das Gefühl, dass ich meine Freude verloren habe. Doch stimmt das wirklich?
Natürlich nicht. In diesem Momenten bin ich wieder nur ein wenig aus meiner Mitte gekippt und habe für einen Augenblick vergessen, was mir wirklich wichtig ist und was mir Freude schenkt. Aus diesem Grund gibt es heute 5 kleine Erinnerungen, an dass was mich glücklich macht.

„5 Tipps die mir Freude schenken“ weiterlesen

Wellness für meine Seele – 5 Tipps die mich wieder in meine Mitte bringen

Wie oft passierte es mir, dass ich während des Tages so beschäftigt bin und mir keine richtige Pause gönne? Ehrlich gesagt, ziemlich oft.  Und das obwohl ich doch gelernt habe, wie wichtig es ist gut für sich selbst zu sorgen. Dazu gehören natürlich auch genügend Auszeiten, damit der Körper sich entspannen und die Seele wieder auftanken kann. Als  Erinnerung für mich, hier ein paar Tipps um wieder in meine Mitte zu kommen und vielleicht sind auch ein paar Tipps für dich dabei.

„Wellness für meine Seele – 5 Tipps die mich wieder in meine Mitte bringen“ weiterlesen

Der Ton macht die Musik – Aufmerksamkeitsübung

 

Wie oft sage ich etwas und achte nicht darauf wie ich es sage. Dann kann es schon vorkommen, dass meine Worte von meinem Gegenüber ganz anders wahrgenommen werden, als ich sie meine. Ich kann etwas in einem freundlichen Ton sagen, doch die Absicht dahinter ist nicht unbedingt wohlwollend. Andersherum kann eine freundlich gemeinte Aufforderung durch einen harten Ton streng wirken, obwohl die Absicht dahinter eine liebevolle war.

„Der Ton macht die Musik – Aufmerksamkeitsübung“ weiterlesen

13 Wünsche für das neue Jahr

Dieses Jahr ist alles anders. Dieses, wie auch schon das letzte Jahr, hat mir viele verschiedene Blickwinkel gezeigt und neue Perspektiven eröffnet. Ich habe eine Menge über mich gelernt. Über meine Gefühle, über Zusammenhänge und über das Leben an sich. Im letzten Jahr habe ich über den Weihnachtstress geschrieben und wie ich damit umgehe. Ein Jahr danach fühlt es sich immer noch gut an. In diesem Jahr gab es sehr wenige Momente, in welchen ich das Gefühl hatte, dass mich der Weihnachtsstress erreicht. Stattdessen habe ich mich mit Freundinnen und Freunden getroffen, habe meine ersten Lebkuchen gebacken (ganz ohne Anstrengung) und habe viel Zeit für mich gehabt. Die Welle der allgemeinen Hektik ist an mir vorbei geschwappt. Der Blickwinkel hat sich verändert. Es fühlt sich gut.

„13 Wünsche für das neue Jahr“ weiterlesen

3 Wege zu deinem inneren Kind

Auch wenn du es noch nicht bewusst wahrnehmen kannst, in jedem von uns schlummert ein inneres Kind. Das kleine Kind welches wir einst waren. Dieses Kind hat sich über eine Besuch auf dem Spielplatz genauso gefreut, wie über eine helfende Hand oder eine Runde auf dem Karussell. Und diese Kind hatte auch angst, es war traurig oder wütend. Die meisten von uns, können sich nicht mehr daran erinnern und deshalb ist es wichtig mit diesem Kind in Kontakt zu treten. Denn dein inneres Kind kann dir helfen deine Gefühle zu entschlüsseln und deine Blockaden zu durchbrechen.

„3 Wege zu deinem inneren Kind“ weiterlesen

Höre auf dein Bauchgefühl

Obwohl ich mich jetzt schon seit einer langen Zeit damit beschäftige, passiert es mir immer wieder, dass ich mein Bauchgefühl ignoriere. Ich höre dann lieber auf meinen Kopf und erfülle Verhaltensmuster die ich jahrelang erfolgreich gelebt habe. Das geschieht ganz automatisch. Meistens wenn ich unsicher bin, dann lande ich in meiner Komfortzone – dem Kopf. Mein Kopf übernimmt die Führung, so schnell kann ich manchmal nicht gucken. Dann treffe ich Entscheidungen aus alten noch vorhandenen Denkmustern heraus, von denen ich dachte ich hätte sie schon aufmerksam betrachtet und verwandelt. Doch mein Kopf ist schlau, er lässt sich nicht so leicht überlisten. Kaum habe ich mich für einen Moment aus den Augen verloren, dann schlägt er wieder zu. Den Kopf zu überlisten, funktioniert also nur bedingt. Ganz davon abgesehen ist dies auch nicht mein Ziel. Vielmehr wünsche ich mir einen gesunden Austausch zwischen Kopf und Bauch.

„Höre auf dein Bauchgefühl“ weiterlesen

Gute-Laune-Tipps für den Herbst

Für mich ist der Herbst die Zeit in der ich gerne in der Natur unterwegs bin. Ich liebe die bunten Farben und das angenehme Klima. Am liebsten natürlich wenn die Sonne scheint. Aber auch der Regen und die stürmischen Tage haben ihre schönen Seiten.  Jedes Wetter hat seinen eigenen Charme.  Genauso wie die Eichhörnchen  im Herbst anfangen einen Vorrat für den Winter anzulegen, beginne  ich damit mein Herz mit fröhlichen und farbenfrohen Augenblicken aufzufüllen  und sie in jede Zell meines Körpers fließen zu lassen.  Gefüllt mit diesen schönen Momenten, fällt mir der Übergang in dunkle Jahreszeit leicht  und ich freue ich mich auf die  stillen und ruhigen Phasen im Winter.

„Gute-Laune-Tipps für den Herbst“ weiterlesen

Bleibe bei dir – 3 Praxistipps für unterwegs

Das Leben stellt mich jeden Tag vor viele Herausforderungen. Es bietet mir unzählig viele Situationen oder Möglichkeiten in denen ich aus meiner Balance falle. Ablenkungen die mich statt zu mir, weiter weg von mir bringen. Gerade wenn es im Außen viel zu tun gibt, neige ich dazu mich nicht gut genug um mich zu kümmern und mich von mir selbst zu entfernen. Heute möchte ich dir an Hand von drei Situationen zeigen wie ich es schaffe wieder zu mir zu kommen.

„Bleibe bei dir – 3 Praxistipps für unterwegs“ weiterlesen